Software-Produktmanagement als Erfolgsfaktor

Sebastian Bacher, Berlin

Produktmanagement steigert den wirtschaftlichen Erfolg von Software-Projekten auf Basis einer ganzheitlichen Sicht. Davon profitieren besonders Unternehmen mit digitalen Geschäftsmodellen - bei der Produktentwicklung ebenso wie bei der Kommunikation mit Investoren.

Produktmanagement steigert den wirtschaftlichen Erfolg von Software-Projekten.

Themenübersicht >>

 
 
 

Von der Idee zur erfolgreichen Software

Die Konzeption, Entwicklung und Vermarktung von innovativer Software erfordert die Zusammenarbeit von unterschiedlichen Fachexperten. Das schließt die Nutzer ebenso ein wie die Entwickler, das Marketing und den Customer Service bis hin zur Geschäftsleitung. Software-Produktmanagement stellt eine Schnittstelle zwischen den Anspruchsgruppen her und sorgt dafür, dass die wirtschaftlichen Ziele auch bei komplexen Projekten erreicht werden.

Dazu verbindet das Software-Produktmanagement verschiedenen Teilgebiete zu einem ganzheitlichen Management-Konzept. Das reicht von der Marktforschung und der Business-Analyse über die Produktkonzeption und Spezifikation bis hin zur Projektplanung und -steuerung. Besonders bei Web-Anwendungen ist darüber hinaus die Modellierung und Optimierung von relevanten Kennzahlen im Rahmen des Controlling ein entscheidender Erfolgsfaktor.

 

Vielfältiger Nutzen

Von einem systematischen Software-Produktmanagement profitieren Unternehmen in vielfältigen Situationen.

Schweizer Taschenmesser

Software-Produktmanagement ist vielseitig einsetzbar.

Etablierte Unternehmen und Start-ups, deren innovative Geschäftsmodelle auf eigener Software beruhen, können ihren geschäftlichen Erfolg durch ein konsequentes Produktmanagement erheblich steigern. Darüber hinaus unterstützt das Produktmanagement die Geschäftsleitung bei der wirtschaftlichen Planung, indem es schon frühzeitig den Fokus auf einen rentablen Betrieb lenkt und die entsprechenden Kalkulationen bereitstellt. Dadurch verbessern sich gegebenenfalls auch die Chancen für eine Finanzierung von innovativen Projekten.

Unternehmen, die Individualsoftware entwickeln oder beauftragen, können durch den Einsatz von Software-Produktmanagement die Risiken frühzeitig minimieren und gleichzeitig den Nutzen der entwickelten Software maximieren. Dazu trägt besonders die fachübergreifende Kommunikation und Kollaboration bei, die durch ein systematisches Produktmanagement sichergestellt wird.

Für Kapitalgeber bietet Software-Produktmanagement eine wertvolle Bereicherung des Methodenkanons bei der Auswahl, Bewertung und Unterstützung von Unternehmen. Zusätzlich zur Einschätzung von Trends und dem gesammelten Erfahrungswissen gewährt das systematische Produktmanagement einen detaillierten Einblick in den geschäftlichen Kern von digitalen Geschäftsmodellen und liefert frühzeitig konkrete Hinweise für Optimierungspotenziale.